Sonntag, 29. Mai 2005
rassekatzen oder: was alkohol aus menschen macht
damit ich nicht vergess ihnen zu erzählen:

sitzen der katz, die hunt und frau kelef friedlich und lieblich, wie das so unsere art zu sein pflegt, am heiligen freitagnachmittag in der sonne im wirtshausgarten unter gerade erblühenden kastanienbäumen, in exakt 697 m seehöhe, im schönen gasthof und hotel "zum kaiser franz josef" in rohr im gebirge, niederösterreich.

mit am tisch ein paar bekannte ortsansässige respektspersonen und - natürlich - ein wiener ehepaar (wie auch immer die dahingekommen sein mögen).

man spricht so über dieses und jenes, trinkt ein glaserl um das andere.

und dann die übliche frage "was ist denn das für eine hunderasse". die bekannten kennen das schon und bestätigen, dass die hunt eine grosse mäusefängerin vor dem herrn ist. maulwürfe kann sie auch liefern, muss man aber genau bestellen bei ihr.

und dann die wiener-frage: "und was ist das schwarze?"
frau kelef: "äh - wie meinen?"
wiener: "na, was da auf dem sessel sitzt?"
frau kelef: "warum?"
wiener: "na ja, weil, das kann ja keine katze sein."
frau kelef: "ah ja."
wiener: "ja."
frau kelef: "isser aber doch, so ziemlich."
wiener: "aber eine ganz besonders aussergewöhnliche rasse, das sieht man gleich. so schön, und das kluge geschaue. war sicher sehr teuer, dass sie mit dem so aus dem haus gehen ... der hat doch sicher weit über tausend euro gekostet, so normale rassekatzen kosten ja schon mindestens 700 oder 800."

erwartungsfrohes schauen bei den ortsansässigen (die kennen mich ja schon länger).

mit frau kelef ging in diesem moment das temperament durch. und sie beschwor stein und bein (unter kräftiger bestätigung durch die ortsansässigen respektspersonen) die existenz der wieder entdeckten, schon fast in vergessenheit geratenen, entsprechend seltenen, wertvollen rasse des

rohrer zwergbergpanthers.

und die wiener haben das auch noch geglaubt.

andererseits, wer weiss. auf dem bergmanderlweg, den es in rohr gibt, hat meine urgrossmutter ja auch die bergmanderln gesehen. wirklich wahr. ganz genau. geredet haben sie nicht mit ihr, aber sie hat sich so erschreckt dass sie sofort wieder in das wirtshaus, aus dem sie gerade gekommen war, zurückgehen musste ...

... comment

 
gibt es auch eine urkunde dazu?

... link  

 
brauchen wir nicht wirklich,
ist aber in planung. für die ungläubigen. wird dann von den bergmanderln unterzeichnet, wir stehen schon in verhandlungen.

... link  


... comment
 
panthera montana rohrensis dymka :-)

... link  

 
klingt doch hervorragend, und sehr elegant, wie der katz eben.

... link  


... comment